Als Texter und Content-Autor Geld verdienen

Durch einen Texter oder Content-Autor werden für verschiedene Zielgruppen und Anbieter Texte geschrieben. Daher sind sie für Medienagenturen, Werbeagenturen sowie PR- und Kommunikationsdesignagenturen unverzichtbar. Bei Verlagen und Zeitungen werden die Content-Autoren nach altbewährter Manier fest eingestellt. Zunehmend ergibt sich aber auch ein Markt, wo Texter und Content-Autoren von großen Werbeabteilungen angefragt werden. Sie erstellen Texte zu einem bestimmten Projekt und rechnen diese auf eigene Rechnung ab. Bezeichnet werden sie als Freelancer.

Welche Anforderungen und Aufgaben muss ein Content-Autor und Texter erfüllen?

Das Verfassen von Texten ist die Hauptaufgabe, mit der sich ein Content-Autor und Texter beschäftigt. In einem Gespräch mit dem Kunden oder aus einem Briefing erfährt der Texte, welche Informationen der Text beinhalten soll. Zudem wird ihm die Länge des jeweiligen Textes mitgeteilt. Anhand dieser Anforderungen werden Texte erstellt, die dem Kunden präsentiert werden. Er kann nun entscheiden, welcher Text letztendlich veröffentlicht wird. Heute findet die Kommunikation zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer fast ausschließlich Online statt, wodurch sich eine deutliche Zeitersparnis ergibt.

macbook-336704_1280

Content-Autoren müssen über Sprachgewandtheit und Kreativität verfügen. Zudem ist eine perfekte Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung Grundvoraussetzung. Effektives und zügiges Arbeiten gehören zum Pflichtprogramm. Die jeweiligen Textaufträge sind vielfach an einen bestimmten Abgabetermin gebunden. Zusätzlich kann aber auch eine kurzfristige Texterstellung angefordert werden. Wer persönlichen Kundenkontakt hat, sollte auf gepflegte Kleidung und ein sicheres Auftreten achten. Vorteilhaft sind zudem Fremdsprachenkenntnisse.

Das Arbeitswerkzeug eines Content-Autors ist der Computer. Dieser kann in einem Unternehmen oder aber auch zu Hause stehen. Grundvoraussetzung sind daher sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Schreibprogrammen. Wichtig ist auch ein ergonomischer Arbeitsplatz, damit es nicht zu Verspannungen im Schulter- und Rückenbereich kommt. Je nach Auftragslage gestalten sich die Arbeitszeiten recht unterschiedlich. Mitunter wird auch abends, nachts und am Wochenende gearbeitet.

Voraussetzungen und Verdienstmöglichkeiten

Die Tätigkeit als Texter oder Content-Autor kann hauptberuflich oder nebenberuflich ausgeübt werden. In der Regel wird bei einer hauptberuflichen Ausübung ein Studium der Geistes- und Kommunikationswissenschaften vorausgesetzt. Nebenberuflich ergeben sich gute Chancen, wenn gute, einprägsame Texte verfasst werden. Selbst ein Quereinsteiger kann sich in diesem Bereich etablieren.

Die Einkünfte eines Texters und Content-Autors richten sich nach den Kundenwünschen und dem Arbeitsort. Geboten werden in diesem Bereich Festanstellungen sowie freiberufliche Mitarbeit. Die Bezahlung richtet sich nach der Textlänge, dem Thema und Schwierigkeitsgrad des jeweiligen Textes.

Fazit

Faszinierend und vielseitig sind die Aufgaben eines Texters. Daher sind kreative Menschen, die mit der Rechtschreibung, Interpunktion und Grammatik umgehen können, immer herzlich willkommen und können damit gutes Geld verdienen.